Über mich

Mein Name ist Mandy Schwinger, ich lebe in der alten Bergbaustadt Bergkamen. Hier, im schönen Ruhrgebiet, bin ich aufgewachsen und verbringe meine Zeit am liebsten in den Feldern und Wäldern der Umgebung. An meiner Seite ist stets ein kleines Terrier-Mädchen namens „Gipsy“ anzufinden. Ich genieße jede Minute, die ich mit ihr und/ oder anderen Hunden verbringen darf.

Den Umgang mit Hunden durfte ich schon in meiner frühen Kindheit erlernen und erleben, mindestens ein Vierbeiner lebte immer in meinem familiären Umfeld. Obwohl ich noch keinen eigenen Hund besaß, war das Thema Hund mein größtes Hobby. Im Jahr 2004 zog dann „Gipsy“, im Alter von 9 Wochen, bei mir ein. Mein erster eigener Hund! Ich investierte all meine Freizeit in das junge Terrier-Mädchen und befasste mich immer intensiver mit dem Verhalten und Training von Hunden. Ziemlich früh stand für mich fest, dass ich mehr lernen möchte als in den Sachbüchern dieser Welt geschrieben steht.

Im Juni 2013 begann ich das Studium zur „zertifizierten Tierpsychologin/ Verhaltenstherapeutin Schwerpunkt Hund“ am Deutschen Institut für Tierpsychologie & Tiernaturheilkunde (D.I.F.T.) in Lünen und legte dort im Mai 2016 einen sehr guten Abschluss ab. In dem 3-Jährigen Studium lernte ich alles „Rund um den Hund“ und bekam anstandslos die Erlaubnis gemäß §11 Abs. 1 Nr. 8f des Tierschutzgesetzes durch das Veterinäramt (Kreis Unna) erteilt. Mit meinem fundierten Fachwissen unterstütze ich Menschen ihre Hunde besser zu verstehen und biete eine qualitative Verhaltenstherapie an. Durch gezielte und individuelle Trainingseinheiten helfe ich, das Zusammenleben zwischen Mensch und Hund zu verbessern und die individuelle Mensch-Hund-Kommunikation bzw. den Umgang miteinander zu verfeinern.

Anschließend absolvierte ich bis September 2017 eine Ausbildung zur zertifizierten Hundephysiotherapeutin (ebenfalls am D.I.F.T.). Der Bereich der Hundephysiotherapie hat mich während des Studiums zur Tierpsychologin sofort „gepackt“ und ich freue mich, auch in diesem Bereich eine optimale Unterstützung für Sie und Ihren Vierbeiner zu sein. Es ist mir wichtig einen ganzheitlichen Blick auf die Hunde zu werfen, da ein gezeigtes Schmerzverhalten oft erst nicht erkannt wird, aber ganz wesentlich zum Verhalten der Hunde beiträgt. Ebenso ist die Physiotherapie eine hoch geschätzte Unterstützung nach OPs, bei chronischen sowie degenerativen Erkrankungen (HD, ED, Arthrose, Spondylose, Cauda-Equina-Syndrom, uvm.), bei gezeigten Lahmheiten und anderen veränderten Gangauffälligkeiten.

Damit nicht genug! Es ging im September 2017 direkt weiter mit der Ausbildung zur Veterinärakupunkteurin nach Dr. Petermann am D.I.F.T.. Es war ein weiteres spannendes und intensives Jahr, aus dem ich viel Wissen mitgenommen und eine perfekte Ergänzung zu meinem ganzheitlichen Behandlungskonzept erhalten habe.

logo

Ausbildungen

Fortbildungen